Kleine Temperaarbeiten
Eitempera/Maltuch 2018 - 2020

Nach der Konzeption der beiden umfangreichen und vielschichtigen Ausstellungen »Das Große Bild ...« und » jetsam and flotsam (Medusa)« der letzten vier Jahre war es endlich an der Zeit, wieder inne zu halten. Eine Reihe von kompositorischen und malerischen Einfällen war dabei im Wechselspiel der verschiedenen Medien Tafelbild, Fotografie, Aquarell und Zeichnung notwendig geworden, um inhaltlich und formal je eine Ausstellung einrichten zu können, um der Vorstellung eines funktionierenden Ausstellungsraumes gerecht zu werden.

Innerhalb dieser Vielzahl von Einfällen mussten hierbei jedoch manche Fragestellungen rein malerischer Natur, die angestreift wurden, oft unberücksichtigt bleiben. Ansätze, an denen man erkannt hatte, dass ein Weg beschritten worden war, der lohnenswert wäre weiter erkundet zu werden, hatten sozusagen auf der Wartebank Platz genommen.

So wurde ab dem Frühjahr 2018 damit begonnen in einem handlichen Format (ca. 26,5 x 37,5 cm) und einem Medium (Ei- bzw. Kaseintempera), das eine rasche Malweise zulässt, Spuren aus den beiden Werkgruppen aufzunehmen und weiter zu verfolgen.

Notwendigerweise nur Angerissenes wurde neu überdacht und vertieft – leichte kleine Arbeiten auf losgelöstem Leinwandstoff konnten entstehen. Der Vorhang öffnet sich, neue Räume machen Platz für weitere Bilder.

Auswahl: